Diese Website verwendet Cookies. Durch die fortgesetzte Nutzung stimmen Sie dem Einsatz von Cookies auf unserer Websites zu. Weitere Informationen
Christoph von Marschall | Redner & Perspektiven - Die internationale Redneragentur
deutsch deutsch english english

Tel. +49 (201) 87892-0

Fax +49 (201) 87892-19 · info@redneragentur.de

Christoph von Marschall

Mögliche Themen:

  • USA
  • Was ist mit den Amis los? Was Deutsche über den US-Alltag staunen lässt
  • Weltmacht Europa? Wie die EU vom politischen Verfall der USA profitieren kann
  • Friends again? Warum Joe Biden keine geringere Herausforderung für Deutschland und Europa ist als Donald Trump
  • Geostrategische Gewichtungen
  • Globale Sicherheitsarchitektur
  • Hinter den Kulissen des Weißen Hauses
  • Kulturunterschiede Mittel- und Osteuropa sowie Russland, Ukraine
  • Kulturunterschiede USA/Europa und USA/Deutschland
  • Neue Außenpolitik: Was die Bundesregierung nach 16 Jahren Merkel am deutschen Umgang mit der Welt ändern muss
  • Neue Weltordnung. Deutschlands Interessen, Europas Krisen, Bidens USA und Chinas Aufstieg
  • Revision, Status Quo oder etwas Neues? Putin, die Ukraine und die Sicherheit in Europa
  • So fliegt Europa auseinander. Lehren aus den Konflikten der EU mit Polen und Ungarn um Rechtsstaat, Demokratie und Finanzen
  • Transatlantische Beziehungen
  • Transformation: Deutschlands neue Rolle in Europa und der Welt

Veröffentlichungen:

  • Wir verstehen die Welt nicht mehr. Deutschlands Entfremdung von seinen Freunden (2018)
  • Was ist mit den Amis los? Über unser zwiespältiges Verhältnis zu den USA (2016)
  • Der neue Obama. Was von der zweiten Amtszeit zu erwarten ist (2012)
  • Michelle Obama: Ein Amerikanischer Traum 2009
  • Barack Obama: Der schwarze Kennedy (aktualisierte Neuausgabe nach der Einführung Obamas als Präsident) 2009
  • Barack Obama: Der schwarze Kennedy 2007
  • Freiheit in der Unfreiheit. Die Autonomie der Polen in Galizien nach dem österreichisch-ungarischen Ausgleich von 1867-1993

Dr. Christoph von Marschall

Preisgekrönter Journalist - USA- & Osteuropa-Experte
Christoph von Marschall

Dr. Christoph von Marschall ist Diplomatischer Korrespondent der Chefredaktion des Berliner „Tagesspiegel”. 2005 bis 2013 war er dessen USA-Korrespondent, 2017/2018 lebte der promovierte Historiker wieder in der US-amerikanischen Hauptstadt - mit Zugang zum „Weißen Haus“. Neben seinem fulminanten Einblick in die USA hat der Autor mehrerer Bücher aber auch eine glänzende Europa- sowie Ost-Europa-Expertise und liefert hervorragende Erklärungen zur Verschiebung der geostrategischen Gewichte zwischen Amerika, Europa und Asien.

Er ist gefragter Gast im ARD-Presseclub, dem ZDF-Morgenmagazin und der Phoenix-Runde, kommentiert im Deutschlandfunk und im WDR, ist stellvertretender Vorsitzender des Berliner Presse Club e.V.

Während des Studiums der Osteuropäischen Geschichte, Alten Geschichte, Politikwissenschaften und Geografie in Freiburg, Mainz und Krakau arbeitete er für die „Badische Zeitung“. Nach der Promotion berichtete er 1989/90 für die „Süddeutsche Zeitung" aus Ungarn über die Massenflucht der DDR-Bürger nach Westen sowie die Umbrüche in Rumänien und Bulgarien.

Im Rahmen seiner Ost-Europa-Expertise erklärt er aktuelle Entwicklungen der militärischen und politischen Lage, der Sicherheitsarchitektur, der Energieversorgung, die Folgen von Sanktionen. Außerdem erläutert er die Entwicklung beim transatlantischen Verhältnis und in den Beziehungen zu China - alles verbunden mit einer überwölbenden Langfrist-Perspektive.

1991 ging er zum „Tagesspiegel”, wo er zunächst in der Politikredaktion arbeitete, später die Reportageseite 3 verantwortete und von 1995 bis 2005 Leiter der Meinungsseite war. Er begleitete die Integration der mittelosteuropäischen Reformstaaten in EU und Nato und interviewte fast alle ihre Präsidenten.

2017 wurde er ausgezeichnet als erster Helmut-Schmidt-Fellow der ZEIT-Stiftung und des German Marshall Fund (GMF), verbunden mit einem einjährigen Forschungsstipendium in Washington DC zur Zukunft der Transatlantischen Beziehungen. 2002 erhielt er den deutsch-amerikanischen Kommentarpreis, 2005 den Verdienstorden der Republik Polen, 2010 den Medienpreis der Steuben-Schurz-Gesellschaft für seine Bücher über Barack Obama, Michelle Obama und die Obama-Präsidentschaft. 2019 erhielt er vom Verband der Deutsch-Amerikanischen Clubs (VDAC) die Lucius D. Clay Medaille. Die Auszeichnung wird an deutsche und amerikanische Persönlichkeiten verliehen, die sich in besonderer Weise um die Entwicklung und Vertiefung der deutsch-amerikanischen Beziehungen und Freundschaft verdient gemacht haben.

In seinen Vorträgen überzeugt Dr. von Marschall durch eine bildhafte und kenntnisreiche Betrachtung der Machtverhältnisse und des politischen Klimas. Lebendig, differenziert und verständlich kommentiert er Politik und die Herausforderungen, die sich für Europa ergeben.

Dr. von Marschall spricht Deutsch, Englisch, Französisch und Polnisch.

Mögliche Themen:

  • Kulturunterschiede Mittel- und Osteuropa sowie Russland, Ukraine
  • Kulturunterschiede USA/Europa und USA/Deutschland
  • Neue Außenpolitik: Was die Bundesregierung nach 16 Jahren Merkel am deutschen Umgang mit der Welt ändern muss
  • Neue Weltordnung. Deutschlands Interessen, Europas Krisen, Bidens USA und Chinas Aufstieg
  • Revision, Status Quo oder etwas Neues? Putin, die Ukraine und die Sicherheit in Europa
  • So fliegt Europa auseinander. Lehren aus den Konflikten der EU mit Polen und Ungarn um Rechtsstaat, Demokratie und Finanzen
  • Transatlantische Beziehungen
  • Transformation: Deutschlands neue Rolle in Europa und der Welt
  • USA
  • Was ist mit den Amis los? Was Deutsche über den US-Alltag staunen lässt
  • Weltmacht Europa? Wie die EU vom politischen Verfall der USA profitieren kann
  • Friends again? Warum Joe Biden keine geringere Herausforderung für Deutschland und Europa ist als Donald Trump
  • Geostrategische Gewichtungen
  • Globale Sicherheitsarchitektur
  • Hinter den Kulissen des Weißen Hauses

Veröffentlichungen:

  • Wir verstehen die Welt nicht mehr. Deutschlands Entfremdung von seinen Freunden (2018)
  • Was ist mit den Amis los? Über unser zwiespältiges Verhältnis zu den USA (2016)
  • Der neue Obama. Was von der zweiten Amtszeit zu erwarten ist (2012)
  • Michelle Obama: Ein Amerikanischer Traum 2009
  • Barack Obama: Der schwarze Kennedy (aktualisierte Neuausgabe nach der Einführung Obamas als Präsident) 2009
  • Barack Obama: Der schwarze Kennedy 2007
  • Freiheit in der Unfreiheit. Die Autonomie der Polen in Galizien nach dem österreichisch-ungarischen Ausgleich von 1867-1993